© 2020 Simplex Projekt AG | Impressum | disclaimer | AGB

  • Simplex DE

Bereits 180.000 Anträge auf Baukindergeld

Mit dem Baukindergeld will die Bundesregierung Familien ins Eingenheim locken. Tatsächlich wird die Förderung rege genutzt. Insgesamt gab der Staat 3,5 Milliarden Euro. Etwa 80% aller Simplex Projekt AG Kunden nutzen diese Fördermöglichkeit und erhalten somit einen nicht zu unterschätzenden Zuschuss.

Das im September 2018 eingeführte Baukindergeld wird intensiv in Anspruch genommen. Einem Bericht der Rheinischen Post zufolge sind bis Ende November bereits 171.510 Anträge eingegangen, monatlich kämen rund 10.000 hinzu. Zum Jahresende ist demnach mit einer Gesamtzahl von rund 180.000 Anträgen zu rechnen. Das entspreche Zuschüssen von rund 3,5 Milliarden Euro, berichtet das Blatt unter Berufung auf die zuständige Förderbank KfW. Insgesamt stehen für das Förderprogramm, das bis Ende 2020 läuft, 9,9 Milliarden Euro zur Verfügung. 


Nach Angaben der Bank erreicht das Baukindergeld junge Familien mit niedrigen bis mittleren Einkommen. 86 Prozent der Anträge wurden demnach von Familien mit ein bis zwei Kindern gestellt, ein Drittel lebte zu dem Zeitpunkt mit Kindern zwischen null und zwei Jahren im Haushalt, insgesamt zwei Drittel hatten Kinder zwischen null und sechs Jahren. Mehr als 60 Prozent der KfW-Kunden verfügten den Angaben zufolge über ein durchschnittliches zu versteuerndes Haushaltseinkommen von bis zu 40.000 Euro pro Jahr.

Das Baukindergeld wurde am 18. September 2018 eingeführt. Es soll Familien den Erwerb von Immobilien zum Eigenbedarf erleichtern. Pro Kind bezuschusst der Staat den Kauf von Wohneigentum bis zu einer bestimmten Einkommensobergrenze mit 12.000 Euro, verteilt auf zehn Jahre. Letztmalig beantragt werden kann das Baukindergeld, wenn am 31. Dezember 2020 eine Baugenehmigung erteilt oder ein Kaufvertrag unterschrieben wird.

Kritiker monieren, dass einkommensschwache Familien nicht profitierten und die Bundesregierung deutlich mehr Mittel für das Baukindergeld ausgebe als für sozialen Wohnungsbau.


Quelle: Zeit Online